6

indien2 sl Indien ist nicht gleich Indien

Groß sind die Unterschiede zwischen den vielen Völkern, Sprachen und Kulturen auf diesem Subkontinent. Groß sind die Unterschiede innerhalb der Bevölkerung auch hinsichtlich des Wohlstandes. Das atemberaubende Wachstum der indischen Wirtschaft kommt nur einem kleinen Teil der Bevölkerung zugute. Viele Menschen leben nach wie vor in bitterer Armut. Seit 1999 engagiert sich Nehemia in Indien mit Projekten, die einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft ausüben.

Hangrum
Abgeschnitten von Bildung, Strom-, Wasser- und medizinischer Versorgung liegt Hangrum auf einer Bergkante in Nordostindien. Nehemia betreibt dort eine Grundschule. Über das ABC hinaus werden christliche Grundlagen und Werte vermittelt – mit einem sehr positiven Einfluss auf die Kinder sowie die gesamte Dorfgemeinschaft. Die Kinder erhalten neben dem Unterricht auch das gesamte Unterrichtsmaterial, die Schuluniform und Schulessen. Als Sonderprojekt der Schule wurde in Zusammenarbeit mit der Dorfgemeinschaft eine Wasserversorgung realisiert.

Schulpatenschaften Siliguri
In Siliguri gibt es neben den Straßenkindern viele Kinder, die zwar noch bei ihrer Familie leben, jedoch in großer Armut. Sie haben keine Chance, jemals eine Schule zu besuchen. Die Familien können die Schulgebühren nicht aufbringen und die Kinder müssen arbeiten. Nehemia übernimmt für einige Kinder die Patenschaft. Wir finanzieren den Schulbesuch mit allem was dazu gehört, und betreuen die Familien in sozialen Härtefällen individuell.

Mit 15€ monatlich ermöglichen Sie einem Kind aus Indien den Schulbesuch.

 

Sie möchten eine Patenschaft übernehmen? Hier können Sie Ihre Kontaktdaten angeben. Wir senden Ihnen dann die Patenschaftsunterlagen zu.